Insurtech Radar 2019: Perseus' Geschäftsmodell ausgezeichnet

Perseus' Geschäftsmodell mit Bestbewertung im Insurtech Radar 2019 von Oliver Wyman und Policen Direkt

Nach 2016 und 2017 stellt das “InsurTech-Radar” von Oliver Wyman und Policen Direkt auch in diesem Jahr Trends und Prognosen in der deutschen InsurTech-Szene vor. Wie in der vorigen Ausgabe wurde das Geschäftsmodell  “Von versichert zu geschützt” hervorgehoben und als besonders lukrativ ausgezeichnet. 

Bei diesem Unternehmensansatz steht nicht nur die Zahlung im Schadensfall im Vordergrund, sondern auch die Sicherheit des Versicherungskunden. Das schließt die Risikoprävention und Schadensbehebung im Notfall ein - beides Kerndisziplinen von Perseus. Das Marktpotential und die Erfolgschancen gelten in diesem Segment als besonders aussichtsreich und wurden mit der vollen Punktzahl ausgezeichnet. 

In Deutschland ist Perseus das einzige aktive Unternehmen, das sich auf den finanziellen und existenziellen Schutz seiner Versicherungskunden spezialisiert hat. 

Was macht Perseus' Geschäftsmodell so besonders? 

Für Perseus bedeutet Sicherheit mehr als nur Firewall und Virenscanner. Perseus bietet einen digitalen Rundum-Schutz mit anschließender Kostenübernahme durch die eigenen Versicherungspartner. Perseus' Ziel ist es, eine Cybersicherheitskultur in kleinen und mittleren Unternehmen zu etablieren und damit einen dauerhaften Schutz gegen IT-Gefahren zu leisten. 

Zu diesem Zweck hat Perseus ein mitarbeiterzentriertes Angebot zur Prävention, Abwehr und finanziellen Absicherung von Gefahren aus dem Internet entwickelt. Das Perseus 360°-Konzept umfasst browserbasierte Mitarbeitertrainings, eine 24/7-Cyber-Notfallhilfe, eine intelligente Antivirensoftware sowie einen Cyber-Schutzbrief, der bis zu 50.000 Euro für technische Sofort-Maßnahmen übernimmt. Damit bietet Perseus ein einmaliges, ressourcensparendes und nachhaltig wirksames Angebot für Cybersicherheit und Datenschutz.

Wo geht die Reise als nächstes hin?

“Wir haben den Umsatz im laufenden Jahr gegenüber 2018 verdreifacht und über 1.000 Firmenkunden im Bestand. Bis Ende des Jahres wollen wir hier im mittleren vierstelligen Bereich sein”, so Perseus-Geschäftsführer Richard Renner im Gespräch mit dem Versicherungsmonitor. Neben dem Ausbau des Partnergeschäfts mit Versicherungen und Vermittlern arbeitet Perseus an der Internationalisierung des Geschäftsmodells sowie an einer ganzen Reihe von Ideen: “Es wäre fahrlässig, stehenzubleiben. Ein Leitthema für uns ist, die Kundenerfahrung immer weiter zu verbessern”, so Renner.

 

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da.

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit unseren IT-Sicherheits-Experten. Wir freuen uns auf Sie.

030/95 999 80 80 (Mo - Fr 09:00-18:00)