CEO-Fraud

CEO-Fraud, auch Geschäftführer-Betrug oder „Fake-President“-Fall genannt, ist eine beliebte Spear Phishing-Masche. Dabei werden Mitarbeiter in gefälschten E-Mails von Ihren angeblichen Vorgesetzten z.B. zur Überweisung einer bestimmten Geldsumme aufgefordert oder auch zur preisgabe von sensiblen Daten.

Beim CEO-Fraud steht die Imitation alltäglicher Berufssituationen im Vordergrund. In hierarchisch und von Schnelligkeit geprägten Unternehmenskulturen sind dringende Anforderungen seitens der Geschäftsführung meist keine Seltenheit. Die Bitte, schnell eine größere Geldsumme zu überweisen, wird von den Mitarbeitern häufig umgesetzt.

Aufgrund der direkten und persönlichen Kommunikation und imitierten Rhetorik, liegt es einzig an dem Mitarbeiter den Angriff zu erkennen und darauf zu reagieren. Ein weitere Brisanz des CEO-Frauds ist, dass aufgrund der Einfachheit der Angriffe Nachahmungen möglich sind. Anti-Virenprogramme oder Firewalls sind hier wirkungslos, da es sich nicht um einen technischen Angriff handelt. Hier helfen nur eine dauerhafte Sensibilisierung und permanente Wachsamkeit.

Teilen:

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da.

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit unseren IT-Sicherheits-Experten. Wir freuen uns auf Sie.

030/95 999 80 80 (Mo - Fr 09:00-18:00)