Tschüss 2020! Willkommen 2021!

Pic Source: Immo Wegmann via Unsplash

Kaum ein anderer Jahreswechsel wurde so herbeigesehnt wie dieser. Voller Hoffnung und Zuversicht blickt die ganze Welt auf das neue Jahr mit dem Wunsch, dass dieses Jahr besser wird als das letzte. Endlich wieder Normalität. Endlich wieder Reisen. Endlich wieder Kollegen, Freunde und die Familie treffen. Endlich wieder Unbeschwertheit und Gelassenheit. Auch wir bei Perseus hoffen, dass diese Wünsche in den nächsten Wochen und Monaten wahr werden. Wir freuen uns auf 2021 - haben wir doch viel vor!

Passend zum Jahreswechsel haben auch wir 2020 Revue passieren lassen. Sicher, es war auch für Perseus ein herausforderndes Jahr. Dennoch gab es sehr viele positive und schöne Momente, die wir trotz Corona, Lockdown und Kontaktbeschränkungen nicht missen möchten.

Hier unser Rückblick auf 2020.

 

Februar: Perseus wird Teil der HDI Gruppe

Am Anfang des Jahres wurde bereits der erste Meilenstein gesetzt. Perseus verlässt das Finleap-Ökosystem und wurde am 1. Februar 2020 von der HDI Gruppe übernommen. Die bereits im Jahr 2019 begonnene Partnerschaft konnte somit weiter gefestigt werden. Für die HDI Gruppe bedeutet dies, dass sie nun Cyber-Versicherungen und Cybersicherheits-Dienstleistungen aus einer Hand anbieten kann. 

Perseus wird auch nach der Übernahme als eigenständige Marke weitergeführt und bleibt als Cybersicherheits-Anbieter für bestehende Kunden bzw. Drittunternehmen erhalten.

März: Homeoffice wird zur Normalität

Seit Mitte März hieß es dann: Homeoffice für alle MitarbeiterInnen! Denn auch für Perseus steht die Sicherheit der Angestellten an oberster Stelle. Die Umstellung auf ein Arbeiten in den eigenen vier Wänden verlief schnell und unbürokratisch. Jeden Tag gab es einen kurzen Catch-Up-Call mit dem gesamten Team. So konnte trotz Kontaktsperre und Ausgangsbeschränkung ein effizientes Arbeiten ermöglicht werden. Um das Gemeinschaftsgefühl zu wahren, fanden Motto-Meetings statt, z.B.  “Everyone in Pink” oder “Pirate Day”. Für jeden war etwas dabei.

Juni: Ausbau des Notfallmanagements mit CYRISO

Im Juni kaufte Perseus den auf Cyberschäden spezialisierten Dienstleister CYRISO. Die Behebung von Cyberschäden ist ein Teil des mitarbeiterzentrierten Konzepts von Perseus. Mit der Übernahme baute Perseus sein vorhandenes Notfallhilfe-Produkt aus und kann seinen Kunden einen verbesserten Service bieten, da nun Prävention von Cyberschäden und ein umfassendes Schadensmanagement aus einer Hand geliefert werden kann.

August: Mitarbeiterzahl verdoppelt - Ein größeres Büro muss her. 

Ein weiteres Highlight im Jahr 2020 war die sich stetig vergrößernde Teamstruktur. Es verging fast keine Woche, in der man kein neues Gesicht auf den Fluren im Büro oder in den Online-Calls gesehen hat. Das On-Boarding zu Corona-Zeiten stellte das Team von Perseus vor Herausforderungen, doch konnte der fehlende persönliche Austausch durch gemeinsame digitale Aperitivo-Fridays gut kompensiert werden. Allein in den letzten acht Monaten hat sich die Perseus-Familie von 30 auf über 60 Mitarbeiter mehr als verdoppelt. 

Mit dem Team-Zuwachs kam auch ein neues Büro. Nach wie vor sitzt Perseus im Fintech-Hub H:32 im Herzen von Berlin, unweit des Berliner Zoos. Doch hält der Fahrstuhl nun nicht mehr in der vierten, sondern in der siebten Etage. Die größeren Büro- und Konferenzräume ermöglichen eine bessere Zusammenarbeit und erlauben es, dass MitarbeiterInnen, denen Homeoffice nicht möglich ist, auch in diesen Zeiten sicher und Corona-konform arbeiten können.

Oktober: Mehr Content, mehr Phishing-Simulationen

Perseus verfolgt die Vision, Unternehmen dauerhaft IT-Sicherheit und Datenschutz zu ermöglichen. Zusätzlich unterstützt Perseus die Unternehmen dabei, eine nachhaltige Cybersicherheitskultur zu integrieren. Aufgrund des mitarbeiterzentrierten Ansatzes, rückt der Mensch in den Vordergrund. Im Hinblick auf Cyberangriffe ist dieser nach wie vor das Einfallstor Nummer eins. Um das Risiko zu mindern, optimiert Perseus die Kombination aus videobasierten, praxisorientierten Online-Trainings und die voll-automatisierten, realitätsnahen Phishing-Simulationen. Die Mitarbeiter werden nun noch intensiver für Phishing sensibilisiert und darauf geschult, mögliche Angriffsmuster von Hackern zu erkennen. Damit kann die Sicherheit für die Perseus-Nutzer erhöht werden.

Für 2021 haben wir bei Perseus ähnlich ambitionierte Ziele. So möchten wir unser Produkt- und Serviceangebot noch mehr den Wünschen und Ansprüchen unserer Kunden anpassen. Wir möchten unser Partnernetzwerk weiter ausbauen und noch mehr Unternehmen dabei helfen, eine ganzheitliche Cybersicherheitskultur aufzubauen und in ihre Organisation zu integrieren.

 

Teilen:

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da.

Zögern Sie nicht unseren Kundenservice zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Sie.

030/95 999 80 80  (Mo - Fr 09:00-18:00 mit Ausnahme von gesetzlichen Feiertagen)