Statement von Steffen Teske (CEO) zum Bundeshack

Steffen Teske, CEO und Geschäftsführer von Perseus, zum Hackerangriff auf politische Mandatsträger und andere Personen des öffentlichen Lebens.

"Der Bundeshack ist die Konsequenz einer jahrelang vernachlässigten Cyberhygiene und nicht einer zögerlichen Reaktion seitens der Bundesbehörden. Die Menge an persönlichen Daten, die Internetnutzer freiwillig von sich preisgeben, in Kombination mit einer mangelnden IT-Sicherheit, machen es kriminellen Hackern generell einfach an private Unterlagen zu gelangen. Zwei-Faktor-Authentifizierungen, sichere Passwörter und regelmäßige Sensibilisierungsmaßnahmen auf Phishing-E-Mails müssen in der Politik, bei Unternehmen und auch im Wohnzimmer des Bürgers Einzug finden."

Weitere Informationen zum Hackerangriff erhalten Sie im Perseus-Blog: https://www.perseus.de/wissen/blog/news/aktuell-cyberangriff-auf-den-bundestag/. 

Teilen:

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da.

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit unseren IT-Sicherheits-Experten. Wir freuen uns auf Sie.

030/95 999 80 80 (Mo - Fr 09:00-18:00)